Fahrradtour 2
Ruppertshofen, Kocher-Jagst-Radweg, Osterbachtal, Gschwend

Tourenbeschreibung

  • Am Tennisplatz rechts Richtung Tonolzbronn
  • In Tonolzbronn links
  • An der Wegegabelung rechts Richtung Vellbach
  • Vor Vellbach links
  • An Helpertshofen vorbei nach Seifertshofen
  • In Seifertshofen erste Straße rechts
  • Beim Museum Straße überqueren und bis zum Waldrand fahren
  • Links bergab bis Waldmannshofen
  • In Waldmannshofen links Richtung Untergröningen
  • Vor Untergröningen links auf den Kocher-Jagst-Radweg
  • Dem Kocher-Jagst-Radweg folgen bis Sulzbach-Laufen
  • In Sulzbach-Laufen vor dem Kocher links bis Altschmiedelfeld
  • Den Kocher überqueren und auf dem Kocher-Jagst-Radweg weiter zur Straßenbrücken zwischen Bröckingen und Schönberg (Rastplatz)
  • Hier links (ehemalige Eisenbahnlinie Gaildorf–Untergröningen überqueren)
  • Immer gerade aus (am Ferienhausgebiet vorbei)
  • Ab hier durch das Osterbachtal bergauf (der Bezeichnung „weiterweg“ folgen)
  • An der Verbindungsstraße Schönberg–Rotenhar links nach Rotenhar
  • In Rotenhar links Richtung Gschwend
  • Nach Rotenhar rechts dem Schlittenweg bis zur 5-Wegekreuzung (Schild Badsee)
  • Rechts zum Badsee
  • Nach dem Mühläckerle rechts zum Badsee
  • An der Verbindungsstraße Gschwend–Rotenhar links
  • Sofort wieder rechts Richtung Rappenhof
  • Vor dem Rappenhof links
  • Auf diesem Weg über die Wolfsmühle bis Birkenlohe
  • In Birkenlohe links und auf der Straße Gschwend–Ruppertshofen bis Hönig
  • Nach Hönig an der Scheune rechts
  • Den „Alten Berg“ bergauf bis zur Wegegabelung, dort rechts bis zum Kultur- und Sportzentrum Jägerfeld

Hinweis

Diese Fahrradtour wurde auf ehrenamtlicher Basis für Sie zusammengestellt.

Trotz Wegeerkundung kann nicht ausgeschlossen werden, dass Wegeführungen sich geändert haben und deshalb nicht mehr mit den Karten und den Beschreibungen übereinstimmen. Für die Richtigkeit, Aktualität, Korrektheit, Qualität und Vollständigkeit der Informationen wird deshalb keine Gewähr übernommen.

Die hier verwendeten Karte wurden vom TK50 Landesamt für Geoinformation Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank für die Unterstützung. Herzlichen Dank auch an Wolfgang Hirsch vom Landratsamt Ostalbkreis für seine Hilfe.

Es wird empfohlen für die Fahrradtour die

vom Landesamt für Geoinformation Baden-Württemberg zu benutzen.

Sehr hilfreich bei der Routenplanung ist auch die Ostalbmap.

Es gibt Steigungen und Gefällstrecken, deshalb sollte ihr Fahrrad voll funktionsfähig sein. Zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie, nur mit Helm zu fahren.

Für Anregungen, Korrekturen und Hinweise verwenden Sie bitte dieses Formular.