Kinderferienprogramm der FFW Ruppertshofen

An einem Tag in den Ferien trafen sich einige Kinder zum Kinderferienprogramm der Feuerwehr Ruppertshofen am Feuerwehrhaus. Die Kinder hatten aufmerksam Jugendwart Marvin Rommel zugehört, welche Aufgaben die Feuerwehr hat, natürlich wurde das eine oder andere Gerät genauestens untersucht und getestet. Die Jugendlichen durften im Laufe des Nachmittages einen Feuerwehrparcours absolvieren. Bei den einzelnen Stationen mussten die Kinder Ihr Geschick mit dem Strahlrohr, Ausrollen von Schläuchen und beim Sackhüpfen beweisen. Der tolle Nachmittag wurde mit dem Grillen einer Wurst abgeschlossen. Alle Kinder hatten sehr viel Freude an diesem Nachmittag und wollten sich für das nächste Jahr schon wieder anmelden.

Cake Pops und Trend Muffins

Am 27. August trafen sich 15 Naschkatzen zum Krümel-Monster-Muffins und Cake Pops backen.

Voller Begeisterung schwangen sie den Rührlöffel, verzierten Cake Pops mit Zuckerstreusel oder formten Augen aus Marzipan.

Das Naschen durfte natürlich nicht fehlen. Nach 3 Stunden konnten dann die selbst kreierten Werke verköstigt werden, oder mit nach Hause genommen werden.

Kinderferienprogramm der Dorfgemeinschaft Hönig

Die Dorfgemeinschaft Hönig organisierte im Rahmen des Sommerferienprogramms der Gemeinde Ruppertshofen eine Radtour zum Museum für optische Phänomene nach Leinroden. Über den Rehnenmühlestausee und entlang des idyllischen Leintals erreichte die Gruppe das Dorf Leinweiler, wo sich „Lingelbachs Scheune“ befindet:

Und es war ein unterhaltsamer Nachmittag. Man konnte einiges darüber lernen, wie das Sehen im menschlichen Gehirn zustande kommt, und vor allem auch, wie das Gehirn sich dabei austricksen lässt. Faszinierend zu entdecken, wie Gegenstände, die sich zuvor noch auf einer Leinwand befanden, plötzlich scheinbar frei im Raum schwebten und  zum Greifen nahe erschienen, nachdem man sich eine Rot-Grün-Brille aufgesetzt hatte. Auch Versuche mit perspektivisch verzerrten Räumen, bei denen aus Kindern scheinbar Riesen und aus Erwachsenen Zwerge wurden, versetzten die staunenden Höniger Kinder immer wieder in Begeisterung. Und Professor Lingelbach verstand es, mit seinen Versuchen und seinen kindgerechten Erklärungen die interessierten Kinder einige Stunden in Bann zu schlagen. Wäre nicht der Heimweg vor der Gruppe gestanden, man hätte noch einige Zeit länger experimentieren und sich faszinieren lassen können.

Nach einer Vesperpause  radelte man beschwingt wieder Richtung Hönig. Somit war dieses Ferienprogramm Wissensvermittlung auf amüsante Weise, kombiniert mit gemeinsamer sportlicher Betätigung. Auch wenn die Heimfahrt sich zu einem Wettrennen gegen eine herannahende Gewitterfront gestaltete, so tat dies guten Stimmung  keinen Abbruch.

Kinder-Ferienprogramm

Das Waldmobil des Ostalbkreis  war zu Besuch beim Kinderferienprogramm in Ruppertshofen

Zunächst standen allgemeine Informationen über das Verhalten im Wald auf dem Programm. Fragen über Fragen wurden gestellt und beantwortet:  welche Pflanzen gibt es?  welche davon sind essbar?   welche anderen Dinge  gibt es im Wald zu entdecken? wie verhalte ich mich im Wald?  So erlebten die Kinder das Bewusstsein über den Umgang mit Pflanzen im Wald. Nachdem Kräuter und Beeren gesammelt waren, wurde auf dem offenen Feuer gekocht und gebacken.

Wildkräuterpfannkuchen, Brombeerenküchlein, Apfel-Nuss Küchlein und so weiter lagen auf dem Grill und  schmeckten den Kindern sehr gut.

Ein Erlebnis in der Natur und ein Erlebnis für alle Sinne.

Sommerferienprogramm der Neuapostolischen Kirche

Am 6. August 2015 fand bei strahlendem Wetter das Ferienprogramm der Neuapostolischen Kirche Ruppertshofen statt.

Trotz brütender Hitze wurde eifrig gegipst und bemalt. Am Ende durfte jeder seine Kunstwerke mit nach Hause nehmen.

Die Kernzeit-Betreuung ist auch in den Ferien aktiv

Die Kernzeit-Betreuung an der Zenneck-Grundschule hat den Kindern in den ersten Ferienwochen ein abwechslungsreiches Programm geboten. Unter anderem organisierten die Betreuerinnen Ausflüge zu den Spielmöglichkeiten am Josefsbach und in die Stadtbibliothek in Gmünd, zum Mini-Golf am Rehnenmühle-See, zum Bogenschießen auf dem Jakobsberg und ins Schechinger  Freibad. Wie im Vorjahr hatten die Kinder darüber hinaus auch die Gelegenheit, am Bucher Stausee mit einem Segelboot in See zu stechen. Glücklicherweise schien an diesem Tag nicht nur die Sonne - auch der Wind war weder zu schwach noch zu stark.

Treffsichere Kids beim Bogenschießen

Der Bogenparcours am Jakobsberg war Ort des Ruppertshofener Kinderferienprogrammes.

Die Jungs und Mädels haben sich gefreut und zeigten sich sehr treffsicher.